< Frühschoppen im Gartencenter Selbach
05.02.2020 09:25

Kostümsitzung 2020


Bilder: Ursula Willumat

Die Kostümsitzung der Prinzengarde Leverkusen ist immer ein Garant für gute Stimmung...

Um 19:11 Uhr marschierte der Elferrat, an der Spitze mit Präsident Peter Schmitz, in das gut besuchte Forum ein. Nach der Begrüßung betrat der Kölner Landmetzger (Mac Kalenberg) als Eisbrecher die Bühne. Mit seinem Programm aus Rede, Comedy und Parodie begeisterte er das Publikum und verdiente sich so die erste Rakete des Abends.
Als die Pänz der Roten Funken ihre Tänze zeigten, folgte ein Riesen-Applaus.
Mit dem Einzug der Rabaue hielt es keinen mehr auf seinem Stuhl. Der gesamte Saal schunkelte, klatschte und sang begeistert mit.
Es folgte das Tanzchor "Die Schlebuscher" die mit ihren Darbietungen mal wieder unter Beweis gestellt haben, warum Sie das Aushängeschild des Leverkusener Karnevals sind und auch weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt sind.
Danach gab es den großen Einmarsch von Prinz Kerbi I. mit seiner Crew, dem FLK, der Prinzengarde Leverkusen, der Prinzengarde Opladen, den Altstadt- und Neustadtfunken und dem Bayer Spielmannszug, der das ganze Schmölzje in den Saal spielte. Traditionell erhält der Prinz auf der Sitzung von der Prinzengarde Leverkusen eine Torte, dieses mal in Form eines Feuerwehrautos. Viel Arbeit, Kreativität und Leidenschaft stecken Gardekoch Sven Hartmann und seine Frau Kerstin jedes Jahr in die Torte des Prinzen. Dafür einen herzlichen Dank. Nach der Showeinlage des Prinzen hatte FLK Präsident Uwe Krause noch einige schöne Aufgaben. Senatspräsident Dr. Hans-Joachim Schleuter und Schatzmeister Jürgen Richter erhielten den Verdienstorden des Festausschusses für ihre hervorragende Arbeit in der Gesellschaft. In seiner Funktion als Regionalpräsident hatte Uwe Krause die Ehre den BDK Orden in Silber an Literat Norbert Bauer zu verleihen. Hier sagen wir mit stolz, Herzlichen Glückwunsch an die neuen Ordensträger.
Abwechslungsreich ging es weiter im Programm. Kempes Feinest brachten trotz kleiner Verspätung den Saal wieder auf Hochtouren. Es folgten die Damentanzgruppe "De Höppebeenche", die erstklassige Akrobatik und tolle Tänze darbieten.
Ein Angriff auf die Lachmuskeln blieb auch beim Duo Klaus und Willy nicht aus.
Schlag auf Schlag ging es weiter. Die 2018 neu gegründete Mundart-Band Eldorado heizte mir ihrem Kölschrock ordentlich ein.
Anschließend wurde es ordentlich voll auf der Bühne. Das Traditionskorps der Altstädter Köln 1922 e.V. zog samt Musikzug, dem Altstädter Korps und Tanzpaar Steffi Scharfe und Philipp Bertram in den Saal. Ein sensationeller Auftritt mit einem grandiosen Bild auf der Bühne.
Zum Finale stürmten die "Domstümer" die Bühne und machten ihr Ding, dingeling. Ein sensationelles Finale einer tollen Sitzung.
Gegen 00:30 Uhr verabschiedete sich die Prinzengarde von der Bühne. Peter Schmitz bedankte sich beim Elferrat und dem tollen Publikum und lud alle Gäste noch zur Aftersitzungsparty ins Mattea ein. Dort ließ man den Abend ausklingen.
Jetzt freuen wir uns auf den Rest der Session, den Straßenkarneval und natürlich schon auf das nächste Jahr...